Pressemitteilung

Berlin, den 21.12.2016

Der Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz hat uns, die Neuköllner Begegnungsstätte e.V., zutiefst erschüttert.

In Trauer und tiefer Verbundenheit mit den Opfern und deren Angehörigen, werden wir uns am Freitag, den 23.12.2016, zur Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche begeben und dort eine Mahnwache abhalten.

In der Zeit von 17:00 bis 18:00 Uhr werden sich Mitglieder unserer Gemeinde auf den Breitscheidplatz versammeln und mit Kerzen und Schildern zum Ausdruck bringen, wie sehr uns das Geschehene ergreift und entsetzt. Deutlich möchten wir unsere Haltung zu dieser Gräueltat kundtun und ein Zeichen setzen, denn es steht außer Frage, dass nichts eine solche Tat rechtfertigen kann!

Um einen kleinen symbolischen Beitrag für den Wiederaufbau der zerstörten Baulichkeiten zu leisten, haben wir ferner unsere Gemeinde dazu aufgefordert, am Freitag auf dem Weihnachtsmarkt verstärkt einzukaufen und die Händlerinnen und Händler dadurch finanziell so gut wie möglich zu unterstützen.

Als Berlinerinnen und Berliner, aber vor allem als Menschen sind wir sprachlos und schockiert, doch das darf uns nicht in einen Zustand der Untätigkeit versetzen. Gerade jetzt ist es unabdingbar, dass wir in dieser wundervollen pluralen Stadt wie seit jeher solidarisch, mutig und offen gerade aufgrund aller Unterschiede und Gemeinsamkeiten zusammenstehen. Fanatismus und Gewalt sind die Feinde allen Lebens und aller Religionen.

Als Muslime beten für jene, die in diesem unsäglichen Augenblick ihr Leben oder Angehörige verloren haben sowie für alle Verletzte.

 

 

 

 

 

 

 

 

Siehe den Gesamt Video